Archiv: Marktanalyse zum JVEG abgeschlossen

Im Jahr 2018 hat InterVal im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz im Rahmen einer umfangreichen Marktanalyse aktuelle Abrechnungssätze und -praktiken von Sachverständigen, Dolmetscherinnen und Dolmetschern sowie Übersetzerinnen und Übersetzern ermittelt. Die Ergebnisse wurden jetzt veröffentlicht und werden zur Überprüfung der aktuellen gesetzlich geregelten Vergütung bei Gericht und Behörden verwendet.

Primäre Datengrundlage der Marktanalyse war eine Onlinebefragung, zu der rund 15.000 bestellte und vereidigte Sachverständige sowie Dolmetscherinnen und Dolmetscher sowie Übersetzerinnen und Übersetzer eingeladen wurden. 4.800 Anbieter haben sich an der Befragung beteiligt und so eine belastbare Datenbasis für die Ermittlung marktüblicher Abrechnungssätze sowie -praktiken geschaffen.

Die nun veröffentlichte Kurzfassung des Abschlussberichts fasst die Ergebnisse für die drei Gruppen von Dienstleistern übersichtlich zusammen. Die Langfassung des Berichts informiert detailliert über die aktuellen Abrechnungssätze und -praktiken in einzelnen Sachgebieten und für verschiedene Sprachgruppen.

Hier können Sie die Kurzfassung herunterladen:

Ekert, St. / Poel, L. (2019). Marktanalyse zum Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz – die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen/Dolmetschern und Übersetzerinnen/Übersetzern. Zentrale Ergebnisse. Berlin. Kurzfassung

Wenn Sie sich für den gesamten Abschlussbericht interessieren, finden Sie diesen auf der Seite Fachpublikationen des BMJV.

Ansprechpartner ist Herr Dr. Stefan Ekert.