Archiv: Bedeutung des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“

Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey hob angesichts der aktuellen Corona-Situation, in der eine Zunahme häuslicher Gewalt zu befürchten ist, die Bedeutung des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ hervor. Sie bezog sich dabei auf Ergebnisse einer aktuellen Studie von INTERVAL.

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist ein bundesweites Angebot der anonymen Erstberatung und Weitervermittlung für von Gewalt betroffene Frauen sowie Unterstützerinnen und Unterstützer aus ihrem Umfeld. Es ist rund um die Uhr erreichbar und bietet telefonisch, per Chat und E-Mail Beratung in vielen Sprachen.
Wissenschaftlerinnen von INTERVAL haben fünf Jahre nach Aufbau des Angebots im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Bekanntheit, Akzeptanz und Wirkungen des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ untersucht. Dafür wurden umfangreiche Erhebungen und Auswertungen von Vorgangsdaten umgesetzt. Die Ergebnisse der Studie werden in Kürze veröffentlicht.

Die aktuelle Mitteilung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finden Sie unter www.bmfsfj.de/bmfsfj/hilfetelefon-gerade-in-der-corona-krise-unverzichtbar/154042.

Informationen zum Hilfsangebot bietet die Webseite www.hilfetelefon.de.

Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Nikola Ornig.