Qualitätskriterien der Mehrgenerationenhäuser für ihre Arbeit

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) begleitet INTERVAL seit 2017 den Prozess der Entwicklung und Erprobung von Qualitätskriterien von Mehrgenerationenhäusern für Mehrgenerationenhäuser (MGH).

Nun wurden die Ergebnisse veröffentlicht: Damit liegt auf Bundesebene erstmals ein umfassender Kriterienkatalog vor, der aus Perspektive der MGH beschreibt, was die Qualität der Arbeit der MGH ausmacht und auszeichnet. Die Qualitätskriterien formulieren einen gemeinsamen Rahmen für die zentralen Arbeitsfelder und -themen der MGH, vom Offenen Treff über das generationenübergreifende Arbeiten bis hin zur Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit der MGH.

Rund vierzig, bzgl. Entstehungsgeschichte, Trägerschaft, Größe und Lage ganz unterschiedliche MGH haben sich aktiv an der Erarbeitung und Erprobung der gemeinsamen Qualitätskriterien beteiligt. Ihr Auftrag war es, dabei die verschiedenen Ausgangslagen und strukturellen Verankerungen der MGH in ganz Deutschland zu berücksichtigen. Die Arbeit erfolgte im Rahmen von Workshops, Telefonkonferenzen und schriftlichen Abstimmungen, die von INTERVAL konzipiert, organisiert und moderiert wurden. Eine Veranstaltung für alle MGH 2018 bot zudem die Möglichkeit, einen Zwischenstand mit allen MGH im Bundesprogramm zu diskutieren.

Für die zukünftige Arbeit mit dem Kriterienkatalog und die Umsetzung der einzelnen Qualitätskriterien in den 540 durch das BMFSFJ geförderten MGH wurde von INTERVAL in enger Abstimmung mit MGH eine Handreichung erarbeitet. Diese wird den MGH sowohl als Printprodukt und digital zur Verfügung gestellt.

INTERVAL dankt den mitwirkenden MGH sehr herzlich für die konstruktive Zusammenarbeit.

Aktuelle Informationen und den Kriterienkatalog finden Sie unter:
https://www.mehrgenerationenhaeuser.de/meldungen/topnews/news/qualitaetskriterien-der-mehrgenerationenhaeuser-fuer-ihre-arbeit/.

Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Nikola Ornig.