Neue Veröffentlichung zu Zwischenergebnissen der Evaluation im Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus

Wie gelingt es Mehrgenerationenhäusern als Einrichtungen der sozialen Infrastruktur zu guten Entwicklungschancen und fairen Teilhabemöglichkeiten beizutragen? Dieser und weiteren Fragen widmet sich InterVal als Programmpartnerin Evaluation im Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander (2021-2028). Eine neue Veröffentlichung enthält nun aktuelle Zwischenergebnisse der Evaluation.

Im Rahmen des Bundesprogrammes werden bundesweit 531 soziale Einrichtungen als Mehrgenerationenhäuser durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Dabei definiert das Bundesprogramm Handlungsfelder, in denen Mehrgenerationenhäuser tätig werden können, um Bedarfe in den jeweiligen Sozialräumen bzw. Kommunen aufzugreifen.

Das nun veröffentlichte Ergebnispapier bietet einen Einblick in bedarfsorientierte Schwerpunktsetzungen und konkrete Maßnahmen der Mehrgenerationenhäuser in den Handlungsfeldern ökologische Nachhaltigkeit, digitale Bildung sowie Partizipations- und Demokratieförderung. Dabei werden jeweils auch Beispiele guter Praxis angeführt. Die Grundlage dafür bilden standardisierte und qualitative Erhebungen u. a. bei Koordinatorinnen und Koordinatoren der Mehrgenerationenhäuser sowie bei Vertreterinnen und Vertretern der Standortkommunen.

Die Publikationen ist abrufbar auf der Webseite des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus hier.

Weitere Informationen zum Programm sowie zur Aufgabe der Evaluation finden Sie hier.