Wissenschaftliche Begleitung BWP 4.0, Los 3

Auftraggeber Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH
Laufzeit: 2019 – 2021
Ansprechpartner: Dr. Jörn Sommer

Zum Hintergrund

Der „Berufswahlpass“ ist ein Portfolioinstrument der Berufsorientierung und Gemeinschaftsprodukt von 14 Bundesländern, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Bundesagentur für Arbeit. Mit einer jährlichen Auflage von ca. 200.000 Exemplaren zählt er zu den verbreitetsten Maßnahmen am Übergang Schule – Beruf. Acht Länder haben sich unter Federführung von NRW für seine Digitalisierung zusammengeschlossen. Dies beinhaltet auch eine inhaltliche Weiterentwicklung, welche die Möglichkeiten der digitalen Lernumgebung nutzt. Im kooperativen Entwicklungsprozess für die „berufswahlapp“ arbeiten, koordiniert durch die G.I.B., Expertinnen und Experten der Berufspädagogik/Berufsorientierung, Mediendidaktik, IT-Entwicklung und Evaluation/Erprobung eng zusammen.

Über die Erprobung

Aufgaben von InterVal sind die Konzeption der entwicklungsbegleitenden Erprobung, die Entwicklung des Testdesigns und Auswertungen von Befragungen, die Beratung zur Umsetzung von Erhebungen sowie die Formulierung von Handlungsempfehlungen.
Zu den Methoden und Werkzeugen zählen Gespräche mit Expertinnen und Experten, Workshops, bilaterale Beratung, Online-Erhebungen sowie qualitative und quantitative Analysen.

Ergebnisse

Der Entwicklungsprozess der „berufswahlapp“ läuft bis Ende des Jahres 2021. Bis Februar 2021 konnte ein Minimal Viable Product erprobt werden. Die darauf bezogenen Erfahrungen von Lehrkräften sowie von Schülerinnen und Schülern aus der Erprobung, wurden von den Projektbeteiligten ausführlich reflektiert und bereits dafür genutzt, im Entwicklungsprozess einzelne Schwerpunkte anders zu setzen.