Evaluation des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk

Auftraggeber Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Leibniz Universität Hannover
Laufzeit: 2019 – 2021
Ansprechpartnerin: Kristin Otto

Zum Hintergrund der Evaluation

Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH) ist ein Gemeinschaftsprojekt des Heinz-Piest-Instituts für Handwerkstechnik an der Leibniz-Universität Hannover (HPI), des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) und fünf operativer Schaufenster. Das Projekt wird im Rahmen der Förderinitiative „Mittelstand 4.0“ mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Das KDH war in zwei Förderphasen gegliedert. Das Projekt begann 2016 und sollte bis Ende 2020 abgeschlossen sein. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wurde es bis Mitte 2021 verlängert.

Um kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) im Handwerk in Hinblick auf die Digitalisierung zu fördern, wurden innerhalb des Projekts verschiedene Angebote und Aktivitäten entwickelt und durchgeführt, mit denen Betriebe und Multiplikatoren informiert, qualifiziert und begleitet werden sollten.

Das HPI führte seit Projektbeginn eine interne Evaluation des KDH durch.

Über die Evaluation

Im Juni 2019 wurde InterVal mit einer externen Evaluation beauftragt. Schwerpunkt war die Messung von Wirkungen des KDH, insbesondere der Outcome- und Impact-Wirkungen. Die externe Evaluation konzentrierte sich dabei auf die Aktivitäten der operativen Schaufenster sowie der Aktivitäten zur Nachhaltigkeit. Grundlage der Wirkungsmessung stellt das im Rahmen der internen Evaluation erstellte Wirkungsmodell des KDH dar. Die übrigen Arbeitspakete und das Controlling zum Projektoutput lagen in der Verantwortung des HPI.

Zur Beantwortung der Forschungsfragen wurden folgende Arbeits- und Analyseschritte durchgeführt:

  • Analyse von Controllingdaten des HPI und
  • Analyse von Feedbackbögen von Teilnehmenden verschiedener KDH-Angebote
  • Qualitativen Interviews mit Betrieben
  • Onlinebefragung von Multiplikatoren mit anschließenden qualitativen Vertiefungsinterviews und
  • Analysen zur Wirtschaftlichkeit des KDH

Ergebnisse

Der Abschlussbericht zur Evaluation aus dem Februar 2021 wurde noch nicht zur Veröffentlichung freigegeben, daher können an dieser Stelle noch keine Ergebnisse wiedergeben werden.