Evaluation der Hamburger Jugendberufsagentur

Auftraggeber Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Partner: Kienbaum Consultants International GmbH
Laufzeit: 2016 – 2018
Ansprechpartner: Dr. Jörn Sommer

Über das Programm

Mit der Einführung des SGB II sind parallel drei Sozialleistungsträger für die Förderung und Beratung Jugendlicher zuständig: die Agenturen für Arbeit, die Träger der Jugendhilfe und die Grundsicherungsstellen. Hinzu kommen die schulischen Akteure mit ihren Schnittstellen zu den Sozialleistungsträgern. Diese institutionelle Komplexität erschwert jungen Menschen die Orientierung, schränkt die Transparenz für die Träger ein und begünstigt Brüche im Prozess der Förderung. Um diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen, bündelt die Jugendberufsagentur Hamburg sämtliche Beratungs- und Integrationsangebote für Jugendliche unter einem Dach.

Über die Evaluation

Aufgabe der Evaluation ist es, zu untersuchen, inwieweit die Jugendberufsagentur so umgesetzt wird, dass sie die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen kann. Dabei wird über die Deskription hinausgegangen, Optimierungsmöglichkeiten werden herausgearbeitet. Wir evaluierten die Umsetzung der Jugendberufsagentur Hamburg vor dem Hintergrund der gesetzlichen Erwartungen und erarbeiten Optimierungsmöglichkeiten aufgrund der folgenden empirischen Schritte:

  • Dokumentenanalysen und Beobachtungen vor Ort
  • Interviews mit den beteiligten Fachkräften und Stakeholdern
  • Fallstudien zu den jungen Menschen
  • standardisierte Befragungen unterschiedlicher Akteure

Ergebnisse

Ergebnisse können können Sie in Kürze an dieser Stelle lesen, sobald der abgenommene Abschlussbericht durch die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration veröffentlicht ist.